Situation in Kamerun

Schätzungen zufolge gibt es ca. 300.000 Waisenkinder in Kamerun.

Einrichtungen, wie Waisenhäuser erhalten keine Unterstützung vom Staat, die Betreuer finanzieren ihre Schützlinge durch Selbstfinanzierungspläne und Spenden.

Immer mehr dieser Institutionen werden aufgrund von Geldproblemen geschlossen. In diesem Fall können die Kinder nur darauf hoffen, in einem anderen Waisenhaus einen Platz zu finden.
Wenn nicht, leben sie auf der Straße.

Da sich die Waisenhäuser selbst finanzieren müssen, können viele ihrer Schützlinge nicht auf eine weiterführende Schule, geschweige, denn auf eine Universität geschickt werden.

In Good Shepherd erhalten alle Kinder die Möglichkeit, die Schule zu besuchen und danach eine Ausbildung oder Lehre anzufangen.
Doch durch die wachsende Popularität des Waisenhauses, kommen inzwischen fast wöchentlich neue Familienmitglieder hinzu.


Daher benötigt Mama Jane Ihre Unterstützung.

Helfen Sie das Lachen in Good Shepherd zu erhalten.

 

Vielen Dank  :)